Winterhochzeit

5 Besonderheiten einer Winterhochzeit

Heiraten im Winter ist für viele Brautpaare undenkbar, sind die meisten doch sehr auf die Sommermonate fixiert. Aber eine Winterhochzeit in der kalten Jahreszeit kann so unglaublich romantisch und gemütlich sein.

Und einer der für mich als Profi wichtigster Punkt – niemand erwartet Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Was eure Winterhochzeit z.B. im Dezember so besonders machen kann, zeige ich euch hier:

Mehr Auswahl an Dienstleistern & Locations

In der Hochzeits-Hochsaison muss man meist 1,5 Jahre vorher seine Wunschdienstleister und Traumlocations buche, da es eine Vielzahl von anderen Brautpaaren gibt. Bei einer Winterhochzeit habt ihr meist die volle Auswahl und könnt oft auch kurzfristig tolle Profi engagieren.

Keine Erwartungen an das Wetter

Im Sommer muss die Sonne scheinen und so gehen viele Brautpaare auch an den Tag der eigenen Hochzeit heran. Ein ordentlicher Druck, denn Wetter können wir alle nicht bestimmen oder voraussehen. Im Winter ist das natürlich ganz anderes und ihr könnt euch und euren Gästen eine Menge Erwartungsdruck ersparen mit einer Winterhochzeit – natürlich wäre dann ein weißes Winterwonderland traumhaft, aber damit rechnet hier zu Lande ja eh kaum jemand 😉

Nebensaison schont das Hochzeitsbudget

Heiraten ist teuer, warum also nicht bewusst die Monate der Nebensaison wählen und mehr für aus eurem Hochzeitsbudget rausholen. Viele Locations und Dienstleister bietet deutlich reduzierte und bessere Preiskonditionen im Winter an. Ihr bekommt als viel mehr fürs Geld und trotzdem beste Qualität und Auswahl.

Ihr reiht euch nicht in eine Vielzahl von Hochzeiten ein

Gerade in den Sommermonaten folgt eine Hochzeite der Nächsten. Meistens hat man dann auch im Freundeskreis ein geballtes Aufkommen und auch die Dienstleister & Locations laufen auf Hochtouren. Wie schön wäre es doch, wenn eure so individuelle Feier auch ganz allein stattfindet und ein echtes Winter-Highlight für alle wird?

Gemütlichkeit & Wärme für die ultimative Romantik

Im Winter zu dekorieren, verspricht direkt Gemütlichkeit. Eine Hochzeitslocation nur beleuchtet mit unzähligen Kerzen und winterlichen Blumen kann unglaubliche Stimmung verbreiten. Und wer bei Winterhochzeit sofort an Weihnachtsdekoration denkt, kann sich gerne mein Pinterest-Board zu dem Thema anschauen. Es gibt mindestens genau so tolle Möglichkeiten wie im Sommer.

Also ihr seht, über eine Winterhochzeit nachzudenken lohnt sich und falls ihr euch dieses Jahr noch unter dem Weihnachtsbaum verlobt, könnt ihr eine Winterhochzeit 2024 wunderbar in Anlehnung daran planen.

News